PHOENIX CONTACT

PHOENIX CONTACT

Ankopplung von Phoenix-Systemen an übergeordnete Prozessleit- und andere Automatisierungssysteme

Einsatzgebiete | Anwendung

  • Trink- , Regen- und Abwasseranlagen
  • Biogas- und Industrieanlagen
  • Wärmeversorgung

Produktbeschreibung

Die Firma Phoenix Contact bietet mit deren SPS-Automatisierungslösungen eine Vielzahl verschiedener Kopplungsvarianten an. Hierbei kann sowohl die Hardwaretopologie, als auch das genutzte Protokoll an die entsprechenden Anforderungen angepasst werden. Durch die Verwendung des offenen Modbus-Protokolls können eine Vielzahl verschiedener Kommunikationspartner erreicht werden. Die Programmierung erfolgt über das Funktionsbausteindiagramm (FBD) oder strukturierter Text (ST) nach IEC 61131-3. Die SPS wird dazu mit der Programmierumgebung PC Worx über das Netzwerk bespielt. Die lokale HTML5-Visualisierung wird mit WebVisit projektiert.

Eigenschaften

Hardwaretopologie:
  • Ethernet / Wireless LAN
  • Zwei-Leiter-Bussystem
  • Serielle Verbindung
Protokolle (Auswahl):
  • Modbus TCP, OPC
  • Profinet, ODP
  • SNMP, SNTP,SQL
  • HTML 5

Vorteile

  • Plattform unabhängig gegenüber dem Kommunikationspartner
  • Standardisierte Protokolle
  • Modular erweiterbar
  • Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten
  • Lokale Visualisierung

Ansprechpartner

Axel Marx
Geschäftsführer wks Automation GmbH

a.marx@wksgroup.de

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen