Verfahrensoptimiertes Belebungsverfahren

Verfahrensoptimiertes Belebungsverfahren

Verfahrens- und energieoptimiertes Belebungsverfahren mit dynamischer Prozessregelung führt zu maximalen Eliminationsraten bei minimierten Betriebskosten

Einsatzgebiete | Anwendung

  • Kommunale Abwasserbehandlung im Misch- und Trennsystem für Ausbaugrößen von 500 bis 500.000 EW
  • Industrielle Abwasserbehandlung in Kombination mit MAP-Fällung sowie anaerober Vorbehandlung
  • Kombination mit wks-Dosiertechnik möglich
  • In Anpassung an die Anlagengröße Belebtschlammabtrennung mit horizontal oder vertikal durchströmten Nachklärbecken oder mittels Druckentspannungsflotation
  • In runder/rechteckiger Bauform, als Kompaktbecken TRIUNO oder als Kombibecken realisierbar

Produktbeschreibung

Das verfahrensoptimierte Belebtschlammverfahren gilt für Abwasseranlagen im Dauerbetrieb. In Abhängigkeit des zu behandelnden Abwassers, erfolgt die Belüftung durch feinblasige Druck- oder Ejektorbelüftung. Die Behälterumwälzung wird wahlweise durch Impulsbelüftung, Horizontalrührwerke, Ejektoren oder mittels Vertikalrührwerk erzeugt. Nitrifikation und Denitrifikation können intermittierend, vorgeschaltet, nachgeschaltet, simultan oder als Kaskade ausgeführt werden. Neben der biologischen wird die chemische Phosphorelimination als Simultan- oder Nachfällung realisiert. Kernpunkt des optimierten Verfahrens ist die intelligente, dynamische Regelung der Nitrifikation und Denitrifikation in Abhängigkeit von der zulaufenden Abwassermenge und der Fracht. Damit arbeitet die Anlage immer im optimalen Betriebspunkt und in hohem Maße energieeffizient. Die Trennung des Belebtschlamm-/ Klarwassergemisches erfolgt mittels Schwerkraftsedimentation in der Nachklärung oder bei schlechten Absetzeigenschaften mittels Druckentspannungsflotation.

Konstruktionsmerkmale

  • Verfahrensrelevante Ausrüstung zur Belüftung, Umwälzung, Nachklärung bzw. Flotation
  • Automatisierungstechnik inkl. Regelbaustein RBS-Belebung zur Prozessoptimierung der Nitrifikation, Denitrifikation und Phosphorelimination
  • Intelligente Vernetzung der einzelnen verfahrenstechnischen Stufen

Vorteile

  • Durch Einsatz des Regelsystems RBS-Belebung arbeitet die Anlage jederzeit im verfahrenstechnisch und ökonomisch optimalen Betriebspunkt
  • Weitestgehende Stickstoffelimination bei betriebskostenoptimiertem Energieeinsatz
  • Weitestgehende biologische und chemische Phosphorelimination

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen