Neuigkeiten

DRESDNER TECHNOLOGIEUNTERNEHMEN WKS GROUP EROBERT INTERNATIONALEN MARKT

Chinesischer Baukonzern wird Hauptgesellschafterin der wks Technik GmbH Partnerschaft für Erschließung weiterer internationaler Märkte Kontinuität und Nachhaltigkeit für den deutschen Heimatmarkt Dresden, 6. Juli 2017. Das mittelständische Technologieunternehmen für Wasser, Abwasser und Energie wks Technik GmbH (Dresden) hat heute feierlich die langfristige Partnerschaft mit dem chinesischen Großunternehmen CASIC Construction besiegelt. Der internationale Konzern übernimmt die

veröffentlicht am: 06.Juli 2017

Auszeichnung: agra – Innovationspreis im Bereich Ernährungswirtschaft

Bisher mussten die bei der milchverarbeitenden Industrie anfallenden Reststoffe mit einem hohen Energie- und Kostenaufwand beseitigt werden. Zusammen mit unseren Partnern dem Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme IKTS und der Sachsenmilch Leppersdorf GmbH ist es nun gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, bei dem die in den Resten enthaltenen wertvollen Inhaltsstoffe fast vollständig recycelt werden

veröffentlicht am: 05.Mai 2017

CrefoZert 2016

Am 15.11.2016 bekamen wir bereits zum 4. Mal das Bonitätszertifikat CrefoZert von Creditreform überreicht. Mit dieser Zertifizierung wird unsere sehr gute Bonität bestätigt. Wir stehen Ihnen somit auch zukünftig als ein finanziell zuverlässiger Partner zur Seite und sehen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit freudig entgegen. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und arbeiten selbstverständlich weiterhin produktiv

veröffentlicht am: 23.November 2016

Hochwasserschutzsystem im Test

Entwicklung und Erprobung eines betriebssicheren, teilmobilen Hochwasserschutzsystems in der neuen Wasserbauhalle der TU Dresden Ableitung von Oberflächen- und Kanalwasser im Starkregenfall In Zusammenarbeit mit der TU Dresden entwickeln wir derzeit ein teilmobiles Hochwasserschutzsystem, das auch bei starker Feststoffbelastung zuverlässig funktioniert. Dank des altbewährten Druckluftheberprinzips (auch bekannt als Mammutpumpe) bleibt der Steigrohrdurchmesser frei von beweglichen Teilen,

veröffentlicht am: 20.Mai 2016